Für Werbelinks auf dieser Seite zahlt der Händler ggf. eine Provision. Werbelinks sind durch den Zusatz „Werbung“ oder am (*) erkennbar. Der Verkaufspreis für dich bleibt gleich. Mehr Infos

Die atmungsaktive Wathose – für entspanntes Watfischen auch im Sommer

Eine atmungsaktive Wathose liegt voll im Trend. Sie ist leicht, angenehm zu tragen und verhindert, dass der Träger im eigenen Saft schmort. Was du beachten musst, wenn du eine atmungsaktive Wathose kaufen willst, erfährst du im Folgenden.

Vorteile

leitet Schweiß ab
geringes Gewicht
Tragekomfort
Vielseitigkeit

Nachteile

kein Schutz vor Kälte
empfindlich
relativ teuer

Preise vom 2. Oktober 2022. Angegebene Produktpreise können seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein. Für den Kauf des Produkts gilt der Preis, der zum Kaufzeitpunkt auf der Website des Verkäufers angezeigt wird. Eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend ausgewiesenen Preise ist technisch nicht möglich. * = Affiliate Links. Bildquelle: Amazon PA-API.

Woraus werden atmungsaktive Wathosen gemacht?

Alle atmungsaktiven Stoffe beruhen auf dem Prinzip der semipermeablen Membran. Dabei ist es völlig gleich, ob sie zu Jacken, Hosen oder Schuhen verarbeitet werden. Diese halbdurchlässigen Membranen umgeben auch jede Zelle unseres Körpers.

Ihre Funktionsweise besteht darin, dass bestimmte Stoffe die Membran durchdringen können und andere nicht. In unserem Fall geht es um Wasser. Das flüssige Wasser wird von der Membran abgehalten. Der Wasserdampf, der beim Schwitzen entsteht, kann aber die Membran durchdringen und wird nach außen abgeleitet.

Die Membran selbst siehst du bei deiner atmungsaktiven Wathose nicht. Zum Schutz der empfindlichen Membran befinden sich an der Innen- und Außenseite je eine Schicht aus Nylon oder Polyester.

Damit auch die Nähte wasserdicht bleiben, werden sie mit einem Dichtband versiegelt.

Wie wird die Atmungsaktivität gemessen?

Schöne BachforelleBei der Produktbeschreibung von atmungsaktiven Wathosen wirst du oft auf die Bezeichnung: g/m²/24h stoßen. Was bedeutet das aber konkret?

Dieser Wert gibt an, wie viel Wasserdampf in 24 Stunden durch einen Quadratmeter der Membran dringen kann. Je höher dieser sogenannte MVTR-Wert ist, desto besser ist die Atmungsaktivität.

Die zweite Größe, auf die du achten solltest, ist die Angabe der Wassersäule. Auch hier gilt: je größer, desto besser. Du kannst davon ausgehen, dass alle modernen Wathosen einen Wert von über 10.000 mm erreichen und damit wirklich zu 100 % wasserdicht sind.

Wenn du dich genauer in die Materie einlesen willst, empfehle ich dir diesen Artikel: https://www.bergfreunde.de/basislager/atmungsaktivitaet/

Vorteile einer atmungsaktiven Wathose

Weniger schwitzen

Wie oben beschrieben, kann der Schweiß in Form von Wasserdampf durch die Membrane der Wathose weg vom Körper in die Umwelt diffundieren. Das hat zur Folge, dass du auch bei höheren Umgebungstemperaturen trocken bleibst.

Allerdings kann der Schweiß nicht unbegrenzt entweichen. Wenn du mehr Wasser ausschwitzt, als abgeleitet wird, kondensiert es in der Kleidung. Kondenswasser entsteht auch durch hohe Temperaturunterschiede. Hast du bei 30 °C einen längeren Anmarsch zum Wasser und steigst dann in den 15 Grad kühlen Fluss, bildet sich ebenfalls Kondenswasser.

Allerdings wirst du niemals so viel schwitzen wie in einem Modell aus Neopren oder aus PVC. Hier gibt es einen klaren Punkt für die atmungsaktive Wathose.

Geringes Gewicht

Eine atmungsaktive Wathose ist wesentlich leichter als eine aus Neopren. Das fällt vor allem ins Gewicht, wenn du längere Strecken an Land zurücklegen willst.


Mit dem Laden des YouTube-Videos akzeptieren sie die Datenschutzerklärung von YouTube

Tragekomfort

Bedingt durch das geringere Gewicht und weniger Schweiß in der Hose liegen die atmungsaktiven Modelle auch in Bezug auf den Tragekomfort vorne.

Vielseitigkeit

Moderne Wathosen lassen sich meistens mit ein paar Handgriffen von einer Latz- zu einer Hüfthose umwandeln. Das ist besonders angenehm, wenn das Wetter heiß und das Wasser nicht zu tief ist.

Nachteile einer atmungsaktiven Wathose

Kein Schutz vor Kälte

Bedingt durch die Beschaffenheit des Materials bieten diese Hosen zwar einen guten Windschutz, aber keinerlei Kälteschutz. Viele Watangler nehmen wegen der vielen Vorteile diesen Nachteil aber gerne in Kauf. Den Schutz gegen Kälte erreichst du am besten mit der geeigneten Funktionsunterwäsche. Wenn es wirklich kalt ist, brauchst du eben mehrere Schichten.

Ich verwende gerne eine atmungsaktive Wathose oder Watstiefel, wenn ich bei höheren Temperaturen viel vom Ufer angle und nur zeitweise im Fluss stehe.

Robustheit

Hier kann ich nur aus persönlicher Erfahrung sprechen. Ich muss meine atmungsaktiven Wathosen öfter flicken und austauschen als meine Neoprenhosen. Zugegebenermaßen verlange ich ihnen auch einiges ab und behandle sie nicht besonders pfleglich. Manchmal sind eben kleine Expeditionen durchs Unterholz nötig. In diesem Umfeld sind meiner Meinung nach Neopren Wathosen unschlagbar. Mit Modellen aus Gummi oder PVC habe ich allerdings keine Erfahrungen.

Deswegen würde ich nie behaupten, dass atmungsaktive Wathosen robuster sind als solche aus Neopren.

Was ist beim Kauf zu beachten?

Wenn du eine atmungsaktive Wathose kaufen willst, gilt es einige Fragen zu beantworten:

  1. Bei welchen Temperaturen gehe ich Watangeln?
  2. Lege ich längere Strecken an Land zurück?
  3. Welche Sohle ist für mich geeignet?
  4. Passform

Zu 1.

Bei höheren Wassertemperaturen reicht es normalerweise, wenn du unter der Wathose eine leichte Jogginghose trägst. Vielen Watfischern reichen im Sommer Shorts.

Im Winter an der Ostsee oder beim Huchenfischen wirst du mehrere Lagen Wäsche brauchen. Das geht von der Schiunterwäsche bis zu Hosen aus Fleece, die man auch in zwei Schichten tragen kann.

Baumwolle solltest du bei niedrigen Temperaturen auf jeden Fall vermeiden. Die nimmt die Feuchtigkeit auf, ohne sie abzuleiten.

Punkt 2 und 3

lassen sich gemeinsam behandeln. Die meisten atmungsaktiven Wathosen sind mit Neopren-Füßlingen ausgestattet. Deswegen solltest du dir noch gute Watschuhe dazukaufen. So bist du auch bestens gerüstet, wenn du viel an Land unterwegs bist und nicht die meiste Zeit im Wasser stehst. Gute Watschuhe lassen sich bezüglich Tragekomfort ohne Weiteres mit Trekkingschuhen vergleichen. Dazu bieten Sie auch noch den optimalen Halt.

Scierra X-Force Watschuhe-Filzsohle 46
Preis: € 181,05 Jetzt auf Amazon kaufen* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
DAM Exquisite G2 Wading Shoes (Watschuh mit Gummisohle)
Preis: € 105,88 Jetzt auf Amazon kaufen* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
*
Preis nicht verfügbar Jetzt auf Amazon kaufen* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Preise vom 2. Oktober 2022. Angegebene Produktpreise können seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein. Für den Kauf des Produkts gilt der Preis, der zum Kaufzeitpunkt auf der Website des Verkäufers angezeigt wird. Eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend ausgewiesenen Preise ist technisch nicht möglich. * = Affiliate Links. Bildquelle: Amazon PA-API.

Wer sich die meiste Zeit im Wasser aufhält, kann auch auf Modelle mit angeschweißten Stiefeln zurückgreifen. In diesem Fall sind auch Filzsohlen eine gute Wahl. Auf Steinen hat man damit einfach den besseren Halt als mit einer Gummisohle. An Land machst du mit Filzsohlen bei abschüssigem Gelände allerdings keine gute Figur.

Zu 4.

Eine Wathose muss bequem sein, sonst wird das Watangeln früher oder später zur Qual. Beim Kauf musst du beachten, dass die Hersteller für die Bestellung verschiedene Kriterien angeben. Manche verkaufen ihre Wathosen nach der Schuhgröße. Andere wiederum beschränken sich auf Größenangaben wie beispielsweise S/M/L/XL/XXL. Achte immer darauf, dass du die Hose im Notfall bequem umtauschen kannst.

Wie viel kostet eine atmungsaktive Wathose?

Viele atmungsaktive Wathosen kosten auf den großen Marktplätzen von 100 € aufwärts. Mit Glück findest du auch Hosen unter 100 €, die etwas taugen. Auf jeden Fall lohnt es sich, einen Blick auf die Produkte zu werfen, die viele Rezensionen haben.

Wathosen von Firmen, die auf das Fliegenfischen spezialisiert sind, können auch 600 € und mehr kosten.

Verglichen mit anderen Wathosen sind die atmungsaktiven in jedem Fall teurer als die Wader aus Gummi. Zu den Modellen aus Neopren gibt es kaum preisliche Unterschiede.

PflegeEin schöner Fluss zu Forellenfischen

Damit eine atmungsaktive Wathose möglichst lange hält, braucht sie etwas Pflege. Ansonsten blockiert der Dreck die Membran und mit der Atmungsaktivität ist es schnell vorbei. Eine schlecht gepflegte Wathose bemerkst du auch daran, dass das Material immer steifer wird und ein unangenehmer Geruch entsteht.

Wie sieht die optimale Pflege einer atmungsaktiven Wathose aus?

Am Ende jedes Angeltages solltest du Schlamm und Sand abwaschen. Wenn du im Meer oder in sehr trüben Wasser gefischt hast, spüle die Wathose mit sauberem Süßwasser gründlich von außen ab. Das funktioniert mit dem Gartenschlauch ebenso gut wie unter der Dusche.

Ich habe es mir zur Angewohnheit gemacht, meine Watbekleidung (auch die Watjacke) 2x im Jahr zu imprägnieren. Dafür gehst du so vor:

  • Die Wathose nach Vorgabe des Herstellers waschen (üblicherweise bei 30 °C im Schongang in der Waschmaschine oder von Hand)
  • Zum Waschen am besten ein spezielles Waschmittel verwenden.
  • An der Luft trocknen lassen. Keinesfalls bei zu hohen Temperaturen im Wäschetrockner.

Was ich nicht mache, was aber immer wieder empfohlen wird:

  • Desinfizieren gegen die Bakterien.
  • Alternativ dazu: Die völlig trockene Wathose über Nacht in den Tiefkühlschrank legen.

Nach der Pflege empfiehlt es sich, die Wathose zu imprägnieren.

Damit hast du alles getan, damit deine atmungsaktive Wathose lange dicht bleibt und gut aussieht.

Aufbewahrung

Hier gibt es im Grunde nur einen Grundsatz zu beachten: Vermeide Knicke bei der Lagerung. Am einfachsten hängst du deine atmungsaktive Wathose an einen Kleiderbügel. Das ist allerdings nur bei Wathosen mit Füßlingen zu empfehlen.

Wenn deine Wathose integrierte Stiefel hat, hängst du sie besser mit den Stiefeln nach oben auf. So verhinderst du, dass die Träger ausleiern.

Preise vom 2. Oktober 2022. Angegebene Produktpreise können seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein. Für den Kauf des Produkts gilt der Preis, der zum Kaufzeitpunkt auf der Website des Verkäufers angezeigt wird. Eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend ausgewiesenen Preise ist technisch nicht möglich. * = Affiliate Links. Bildquelle: Amazon PA-API.

Fazit

Eine atmungsaktive Wathose ist unschlagbar, wenn das Wasser und die Luft etwas wärmer sind. Ihre großen Vorteile sind das geringe Gewicht und der große Tragekomfort. Mit der geeigneten warmen Unterwäsche sind sie sogar zum winterlichen Huchenfischen und zum Meerforellenangeln eine gute Wahl.