Für Werbelinks auf dieser Seite zahlt der Händler ggf. eine Provision. Werbelinks sind durch den Zusatz „Werbung“ oder am (*) erkennbar. Der Verkaufspreis für dich bleibt gleich. Mehr Infos

Angelmesser – das solltest du wissen

Das richtige Angelmesser ist für jeden Angler ein wichtiger Ausrüstungsgegenstand. Wie bei jedem anderen Werkzeug auch, können die Qualität und die Funktionen des Angelmessers den Spaß und die Sicherheit am Wasser erheblich beeinflussen.

Daher ist es wichtig, sich über die verschiedenen Messertypen und die verfügbaren Funktionen zu informieren. Hier findest Du einen Überblick über die verschiedenen Arten von Angelmessern, worauf Du bei der Auswahl achten solltest und wie Du es pflegst, damit Du Deine Zeit am Wasser optimal nutzen kannst.

Preise vom 27. Februar 2024. Angegebene Produktpreise können seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein. Für den Kauf des Produkts gilt der Preis, der zum Kaufzeitpunkt auf der Website des Verkäufers angezeigt wird. Eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend ausgewiesenen Preise ist technisch nicht möglich. * = Affiliate Links. Bildquelle: Amazon PA-API.

Welche Angelmesser gibt es?

Es gibt viele verschiedene Arten von Angelmessern auf dem Markt, die sich aufgrund ihrer spezifischen Funktionen und Merkmale voneinander unterscheiden. Im Folgenden sind einige der gängigsten Arten von Angelmessern beschrieben.

  1. Klappmesser: Ein Klappmesser ist ein Messer mit einer Klappklinge, das sich leicht in der Tasche verstauen lässt. Es ist ideal für Angler, die viel unterwegs sind und ein praktisches Werkzeug benötigen, das sie jederzeit griffbereit haben wollen. Viele Klappmesser lassen sich mit einer Hand öffnen, was am Wasser oft sehr praktisch ist. Allerdings ist der Klappmechanismus ebenso wie bei Taschenmessern anfällig gegen Verschmutzungen wie Schlamm, Erde und Sand.
  2. Taschenmesser: Ein Taschenmesser ist ein kleines, vielseitiges Messer mit einer Klappklinge und einem Griff. Taschenmesser gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen und Größen, von einfachen Modellen mit einer Klinge bis hin zu komplexen Multi-Tools mit mehreren Werkzeugen. Der Inbegriff des Taschenmessers ist wohl das millionenfach bewährte Schweizer Messer.
  3. Filetiermesser: Ein Filetiermesser ist ein schlankes, flexibles Messer, das speziell für das Filetieren von Fischen entwickelt wurde. Da ich keine Fische am Wasser filetiere, ist es für mich kein Anglermesser im eigentlichen Sinn und wird in einem eigenen Artikel behandelt.
  4. Outdoormesser: Ein Outdoormesser eignet sich für eine Vielzahl von Aufgaben. Es hat in der Regel eine mittelgroße, scharfe Klinge und einen bequemen Griff, der es dem Angler ermöglicht, es für das Schneiden von Schnüren genauso wie das Versorgen von Fischen oder andere Aufgaben zu verwenden.

Achtung: Das Führen von Einhandmessern unterliegt im DACH-Raum gewissen Beschränkungen. Vor allem Deutschland hat eine relativ strenge Gesetzgebung. Informiere Dich also vor dem Kauf über die in Deinem Land geltende Rechtslage. Hier geht es zu den einzelnen Bestimmungen. Ich übernehme keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Angaben.

Es gibt viele verschiedene Arten von Angelmessern auf dem Markt, die sich aufgrund ihrer spezifischen Funktionen und Merkmale voneinander unterscheiden. Du solltest ein Messer auswählen, das zu Deinen Bedürfnissen und Anforderungen passt. Ein gutes Angelmesser ist ein unverzichtbares Werkzeug für jeden Angler, da es ihm ermöglicht, den Fang schnell und effektiv zu verarbeiten und die Aufgaben zu erledigen, die beim Angeln anfallen.

Worauf sollte ich beim Kauf eines Angelmessers achten?

Beim Kauf eines Angelmessers gibt es mehrere Faktoren zu beachten. Hier sind einige der wichtigsten Dinge, auf die Du achten solltest:

  • Material der Klinge: Die Klinge ist der wichtigste Teil eines Messers, und Du solltest darauf achten, dass sie aus hochwertigem Material gefertigt ist. Rostfreier Stahl ist eine beliebte Wahl für Angelmesser, da er langlebig und korrosionsbeständig ist. Idealerweise ist die Klinge auch noch beschichtet. Das erhöht die Lebensdauer, erspart aber trotzdem nicht die richtige Pflege.
  • Klingenlänge: Die Klingenlänge ist ein weiterer wichtiger Faktor, den Du berücksichtigen solltest. Eine längere Klinge eignet sich besser zum Filetieren. Zu kurz darf die Klinge bei aber auch nicht sein, da sonst kein waidgerechter Herzstich mehr möglich ist. Berücksichtige die Fischarten, die Du fangen willst, und wähle die Klingenlänge entsprechend.
  • Material des Griffs: Der Griff ist der Teil des Messers, den Du in der Hand hältst. Daher sollte er bequem und vor allem rutschfest sein. Achte auf Griffe aus Materialien wie Gummi, Holz oder Kunststoff, die auch bei Nässe gut in der Hand liegen.
  • Form des Griffs: Wichtiger als die Form des Griffs ist ein guter Fingerschutz, der Verletzungen verhindert.
  • Scheide: Die Scheide ist eine Schutzhülle für Dein Messer, wenn es nicht in Gebrauch ist. Sie schützt Dich auch vor Verletzungen, wenn Du das Messer nicht in Gebrauch hast. Achte darauf, dass sie haltbar ist und Dein Messer gut schützt.
  • Preis: Ein wichtiger Faktor bei der Kaufentscheidung ist auch der Preis des Messers. Die Preisspanne bei Angelmessern reicht von ein paar Euro bis zu Hunderten von Euro. Lege für Dich ein Budget fest und suche nach einem Messer, das ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bietet.
  • Wartungsanforderungen: Verschiedene Messer haben unterschiedliche Pflegeanforderungen. Manche Messer müssen regelmäßig geschärft und geölt werden, während andere eher wartungsarm sind. Überlege, wie viel Zeit und Mühe Du in die Pflege Deines Messers investieren willst und wähle ein Messer, das Deinen Anforderungen entspricht. Prinzipiell sind Klappmesser etwas aufwendiger in der Pflege als Anglermesser mit einer fixen Klinge.
  • Multifunktionalität: Einige Fischereimesser sind für bestimmte Aufgaben wie Filetieren oder Ausnehmen konzipiert, während andere vielseitiger sind und für ein breiteres Spektrum an Aufgaben verwendet werden können. Bei der Vielseitigkeit haben Schweizer Messer und Multi-Tools wie der Leatherman die Nase vorn.
  • Das Gewicht: Auch das Gewicht des Messers ist ein wichtiger Faktor, den es zu berücksichtigen gilt. Ein schweres Messer ist vielleicht haltbarer und besser für härtere Einsätze geeignet. Beim stundenlangen Watfischen kann sich das Gewicht aber unangenehm bemerkbar machen. Ein leichteres Messer ist zwar bequemer in der Handhabung, aber möglicherweise nicht so langlebig.
Preise vom 26. Februar 2024. Angegebene Produktpreise können seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein. Für den Kauf des Produkts gilt der Preis, der zum Kaufzeitpunkt auf der Website des Verkäufers angezeigt wird. Eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend ausgewiesenen Preise ist technisch nicht möglich. * = Affiliate Links. Bildquelle: Amazon PA-API.

Sicherheitsvorkehrungen bei der Verwendung eines Angelmessers

Die Verwendung eines Anglermessers kann gefährlich sein, wenn nicht die richtigen Sicherheitsvorkehrungen getroffen werden. Hier sind einige wichtige Sicherheitstipps, die Du bei der Verwendung eines Angelmessers beachten solltest:

  1. Nur ein scharfes Messer verwenden: Ein stumpfes Messer kann leicht abrutschen und Verletzungen verursachen. Vergewissere Dich, dass Dein Angelmesser scharf ist, bevor Du es benutzt.
  2. Immer vom Körper weg schneiden: Führe die Klinge beim Schneiden immer vom Körper weg, damit Du Dich nicht versehentlich schneidest.
  3. Halte das Messer sauber: Reinige das Messer nach dem Gebrauch gründlich und trockne es ab, um Rostbildung zu vermeiden. Ein rostiges Messer kann leichter abrutschen und Verletzungen verursachen.
  4. Sichere Aufbewahrung: Wenn Du das Messer nicht benutzt, gib es immer in die Scheide oder Schutzhülle. Das gilt für die Angeltasche genauso wie für daheim.
  5. Immer Vorsicht walten lassen: Gehe immer vorsichtig mit dem Messer um, und lass es nicht an Orten herumliegen, wo andere Personen Zugriff haben oder sich selbst verletzen könnten.
  6. Verwende Sie das Messer nicht für andere Aufgaben: Benutze das Angelmesser nur für den vorgesehenen Zweck. Die Verwendung für andere Aufgaben könnte die Klinge beschädigen und das Verletzungsrisiko erhöhen.
  7. Halte das Messer von Kindern fern: Das ist fast die wichtigste Maßnahme. Angelmesser sind scharf und sollten stets von Kindern ferngehalten werden. Bewahre Dein Messer immer an einem sicheren Ort auf, an dem es nicht in die Hände von Kindern gelangen kann.
  8. Schneide möglichst auf einer stabilen Oberfläche: Vergewissere Dich, dass die Oberfläche, auf der Du schneidest, stabil und sicher ist. Eine wackelige Oberfläche kann dazu führen, dass das Messer abrutscht und Du Dich verletzt.
  9. Auf andere Personen achten: Wenn Du ein Anglermesser in der Nähe von anderen Personen verwendest, achte auf deren Nähe und vermeide es, das Messer herumzuschwingen oder plötzliche Bewegungen zu machen.

Wenn Du diese Sicherheitsvorkehrungen beachtest, kannst Du das Verletzungsrisiko bei der Verwendung eines Angelmessers minimieren. Gehe immer vorsichtig mit dem Messer um und respektiere es als scharfes und gefährliches Werkzeug.

Pflegetipps für Dein Angelmesser

Das Angelmesser ist ein unverzichtbares Werkzeug für jeden Angler. Damit es Dir auch lange Freude bereitet, braucht es gelegentlich etwas Pflege. Hier sind einige Tipps für Dein Messer:

  1. Halte es sauber: Reinige das Messer nach dem Gebrauch gründlich mit Wasser und ein wenig Spülmittel, um Schmutz und Ablagerungen zu entfernen. Lass es vollständig trocknen, bevor Du es zur Aufbewahrung weglegst.
  2. Öle die Klinge: Um Rost vorzubeugen, trage eine dünne Schicht Öl auf die Klinge auf, bevor Du das Messer lagerst. Dies trägt auch dazu bei, die Klinge zu schmieren und in gutem Zustand zu halten.
  3. Halte die Klinge scharf: Eine stumpfe Klinge ist gefährlicher und weniger effektiv als eine scharfe Klinge. Verwende einen Schleifstein oder ein anderes Schärfwerkzeug, um die Klinge in Form zu halten.
  4. Sichere Aufbewahrung: Bewahre das Messer bei Nichtgebrauch in einer Scheide oder Schutzhülle auf, um Schäden an der Klinge zu vermeiden. So schützt Du auch Dich und andere vor versehentlichen Schnitten oder Verletzungen.
  5. Behandle es mit Vorsicht: Gehe immer vorsichtig mit dem Messer um. Lass es nicht fallen und wende beim Schneiden keine übermäßige Kraft an.
  6. Schutz vor Feuchtigkeit: Feuchtigkeit kann zu Rost und Schäden an der Klinge führen. Bewahre das Messer nicht im feuchten Keller auf.
  7. Überprüfe es regelmäßig: Kontrolliere das Messer regelmäßig auf Anzeichen von Beschädigung oder Verschleiß, wie z. B. Späne oder Risse in der Klinge oder im Griff. Verwende kein beschädigtes Messer. Das kann zu schwersten Verletzungen führen. Äußerst unangenehm, wenn Du Dich gerade an einem einsamen Gewässer befindest. Wenn Du das Anglermesser nicht mehr reparieren kannst, musst Du es ersetzen.

Wenn Du diese Pflegetipps befolgst, bleibt Dein Angelmesser in gutem Zustand und funktioniert bei Bedarf effektiv. Ein gut gepflegtes Angelmesser ist ein wichtiges Werkzeug für jeden Angler. Nimm Dir also die Zeit, es richtig zu pflegen und mit Sorgfalt zu verwenden.

Wie Du Dein Angelmesser schärfst

Das Schärfen eines Angelmessers ist eine wichtige Fähigkeit, die jeder Angler beherrschen sollte. Ein scharfes Messer ist nicht nur sicherer im Gebrauch, sondern erleichtert auch das Säubern und Filetieren von Fisch. Hier sind einige Schritte zum Schärfen eines Angelmessers:

  1. Wähle einen Schleifstein: Es gibt viele verschiedene Arten von Schleifsteinen, aber ein doppelseitiger mit einer groben Körnung auf der einen Seite und einer feinen Körnung auf der anderen Seite ist eine gute Wahl zum Schärfen eines Angelmessers.
  2. Bereite den Stein vor: Befeuchte den Stein mit Wasser oder Öl (je nach Art des Steins) und lege ihn auf eine stabile Unterlage. Du kannst auch eine Abziehhilfe verwenden, um beim Schärfen einen gleichmäßigen Winkel einzuhalten.
  3. Schärfe die Klinge: Halte das Messer im Winkel des vorhandenen Schliffs und ziehe die Klinge in einer schwungvollen Bewegung über den Stein, beginnend vom Griff zur Spitze hin. Übe nur einen mäßigen Druck aus und halte beim Schärfen möglichst einen gleichmäßigen Winkel ein. Verwende zunächst die grobe Körnung, um Kerben oder Späne zu entfernen. Für die richtige Schärfe verwendest Du feine Körnung.
  4. Test: Nachdem Sie die Klinge geschärft und abgezogen haben, teste die Schneide, indem Du ein Stück Papier durchschneidest. Alternativ kannst Du auch ein Stück Fischhaut nehmen. Wenn das Messer glatt und sauber schneidet, ist die Schneide scharf.
  5. Reinige und lager Sie das Messer: Reinige das Messer nach dem Schärfen mit Wasser und einem milden Spülmittel und trockne es gründlich ab. Trage eine dünne Schicht Öl auf die Klinge auf, um Rost zu vermeiden. Bewahre das Messer an einem sicheren Ort auf, z. B. in einer Scheide oder Schutzhülle.

Das Schärfen eines Angelmessers erfordert etwas Übung, aber mit den richtigen Werkzeugen und Techniken kannst Du Dein Messer über Jahre hinweg scharf und effektiv halten. Vergiss nie: Sei beim Schärfen eines Messers immer vorsichtig und treffe die entsprechenden Sicherheitsvorkehrungen.

Häufige Verwendungszwecke für ein Angelmesser

Angelmesser sind ein unglaublich vielseitiges Werkzeug für Angler. Sie können für eine Vielzahl von Aufgaben verwendet werden, vom Schneiden der Angelschnur bis zum Säubern der Fische. Hier sind die häufigsten Verwendungszwecke für ein Angelmesser.

  1. Schnur schneiden: Mit Angelmessern lassen sich geflochtene und monofile Schnüre leicht durchtrennen.
  2. Fische ausnehmen: Angelmesser sind ideal, um Fische schnell und effizient zu reinigen und auszunehmen.
  3. Fische schuppen: Fischmesser können auch zum Schuppen von Fischen verwendet werden, d. h. zum Entfernen der Schuppen von der Haut.
  4. Öffnen von Köderbehältern: Mit dem richtigen Messer kannst Du auch Köderbehälter und -verpackungen öffnen.
  5. Köder schneiden: Fischmesser sind ideal zum Schneiden von Ködern.

Häufige Fehler, die man bei der Verwendung eines Angelmessers vermeiden sollte

Bei der Verwendung eines Angelmessers gibt es einige häufige Fehler, die Du beachten und vermeiden solltest. Im Folgenden findest Du eine Liste mit häufigen Fehlern, die bei der Verwendung eines Angelmessers auftreten:

1. Das falsche Messer für die Aufgabe verwenden.

2. Kein Messer mit der richtigen Griffgröße und -form wählen.

3. Die Messerklinge wird nicht scharf gehalten.

4. Das Messer nicht richtig aufbewahren.

5. Das Messer nach dem Gebrauch nicht reinigen.

6. Nicht ordnungsgemäße Pflege der Messerklinge.

7. Das Messer nicht von Kindern und Haustieren fernhalten.

Wenn Du diese Fehler vermeidest, wird Dir Dein Angelmesser viele Jahre lang gute Dienste leisten.

Fazit für Angelmesser

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass ein Angelmesser für jeden Angler ein wichtiger Bestandteil der Ausrüstung ist. Beim Kauf eines Angelmessers ist es wichtig, auf die Größe, die Art der Klinge, das Griffmaterial und die Schärfe der Klinge zu achten. Mit dem richtigen Messer kannst Du Deinen Fang mühelos ausnehmen, Köder in die richtige Form bringen und viele andere nützliche Dinge am Wasser tun.