Für Werbelinks auf dieser Seite zahlt der Händler ggf. eine Provision. Werbelinks sind durch den Zusatz „Werbung“ oder am (*) erkennbar. Der Verkaufspreis für dich bleibt gleich. Mehr Infos

Fischschupper

Wenn Du ein begeisterter Angler oder Koch bist, weißt Du, dass die Entfernung von Fischschuppen eine mühsame Aufgabe sein kann. Zum Glück gibt es dafür ein praktisches Werkzeug – den Fischschupper. Hier erfährst Du alles, was Du über Fischschupper wissen musst. Die verschiedenen Arten, wie man sie benutzt, wie man sie pflegt und vieles mehr.

Die 5 beliebtesten Fischschupper

Yamasho BUL20001 Chest, Brass cast Wood, Sliver*
Yamasho BUL20001 Chest, Brass cast Wood, Sliver
 Preis: € 17,99 Zum Angebot*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Kaiselect 100 Fischentschupper (Fish Scaler)*
Kaiselect 100 Fischentschupper (Fish Scaler)
 Preis: € 12,95 Zum Angebot*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Preise vom 27. Februar 2024. Angegebene Produktpreise können seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein. Für den Kauf des Produkts gilt der Preis, der zum Kaufzeitpunkt auf der Website des Verkäufers angezeigt wird. Eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend ausgewiesenen Preise ist technisch nicht möglich. * = Affiliate Links. Bildquelle: Amazon PA-API.

Warum benötige ich einen Fischschupper?

Die Haut von einigen Fischarten ist eine Delikatesse. Ich brauche nur an eine knusprig gebratene Forelle denken, und schon rinnt mir das Wasser im Mund zusammen. Auch bei vielen anderen Fischarten ist die Haut essbar.

Allerdings kommst Du bei einigen Arten nicht um das Schuppen herum. Denke nur an Barsch, Zander und Karpfen. Aber auch Heringe genießt Du besser ohne Schuppen. Du kannst den Fisch natürlich auch mit einem Messer entschuppen. Das mag gerade noch angehen, wenn Du nur ganz selten einen Fisch für den Kochtopf mitnimmst. Ansonsten solltest Du ernsthaft über den Kauf eines Fischschuppers nachdenken. Damit wird das Entschuppen Deiner Beute zum Kinderspiel.

Welche Arten von Fischschuppern gibt es?

Es gibt verschiedene Arten von Fischschuppern, die je nach Material und Ausführung unterschiedliche Vor- und Nachteile haben.

Kunststoff-Fischschupper sind leicht und preiswert. Sie bestehen in der Regel aus robustem Nylon oder ABS-Kunststoff und sind daher langlebig und einfach zu reinigen. Ein weiterer Vorteil von Kunststoff-Fischschuppern ist, dass sie nicht rosten können und somit auch für den Einsatz in Salzwasser geeignet sind. Allerdings haben sie aufgrund ihrer Plastikoberfläche manchmal Schwierigkeiten, glatte Schuppen zu entfernen.

Edelstahl-Fischschupper sind eine der haltbarsten Arten von Fischentschuppern. Sie bestehen aus robustem Edelstahl und sind somit rostbeständig und langlebig. Im Gegensatz zu Kunststoff-Fischschuppern können sie auch glatte Schuppen problemlos entfernen. Allerdings sind sie im Vergleich zu anderen Fischschuppern etwas teurer und können bei falscher Anwendung bis ins Fischfleisch vordringen.

Messing-Fischschupper haben den großen Vorteil, dass sie nicht rosten können.

Elektrische Fischschupper sind eine moderne Variante von Fischschuppern und bieten eine schnelle und effektive Möglichkeit zur Schuppenentfernung. Damit lassen sich in der Regel eine große Menge an Fischen in kurzer Zeit schuppen. Allerdings sind sie im Vergleich zu anderen Fischschuppern teurer und benötigen eine Stromquelle, um zu funktionieren.

Wie schuppe ich einen Fisch?

  1. Am einfachsten kannst Du den Fisch schuppen, bevor Du ihn ausnimmst.
  2. Bevor Du beginnst, den Fisch zu schuppen, wasche ihn gründlich unter fließendem Wasser ab und entferne alle losen Schuppen. Leg den Fisch auf eine stabile Arbeitsfläche und halte ihn mit einer Hand fest.
  3. Beginne an der Schwanzflosse und arbeite Dich langsam bis zum Kopf vor. Halte den Fisch mit einer Hand fest und greife mit der anderen Hand den Fischentschupper. Beginne an der Basis der Schuppen und kratze in Richtung des Fischkopfs. Schabe dabei mit ausreichend Druck, um die Schuppen zu entfernen, aber nicht mit so viel Druck, dass Du das Fleisch des Fisches beschädigst. Schabe so lange weiter, bis alle Schuppen entfernt sind.
  4. Nachdem Du den Fisch geschuppt hast, nimm ihn aus.
  5. Abschließend spüle ihn noch einmal gründlich unter fließendem Wasser ab, um alle losen Schuppen zu entfernen. Entferne auch eventuelle verbliebene Schuppen oder Schuppenreste um die Flossen. Wenn Du fertig bist, trockne den Fisch ab und bereite ihn wie gewünscht zu.
Preise vom 27. Februar 2024. Angegebene Produktpreise können seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein. Für den Kauf des Produkts gilt der Preis, der zum Kaufzeitpunkt auf der Website des Verkäufers angezeigt wird. Eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend ausgewiesenen Preise ist technisch nicht möglich. * = Affiliate Links. Bildquelle: Amazon PA-API.

Fazit

Ein Fischschupper ist ein wertvolles Werkzeug für jeden, der gerne Fisch zubereitet. Indem Du das richtige Modell wählst und die Schuppen richtig entfernst, kannst Du sicherstellen, dass Deine Fischgerichte perfekt auf den Tisch kommen. Keine Schuppe wird mehr den Genuss trüben.